Veröffentlicht in Allgemein, Blogparade, Frühling, Kinder

Die schönste Jahreszeit mit meinen Kindern

Welche Jahreszeit ich am liebsten mit den Kindern habe? Ganz klar, den Frühling!!!

Ich finde es gibt nichts Schöneres als der Natur beim Aufwachen zuzusehen. Der Winter war lang und kalt. Unser Garten wird wieder etwas grüner. Das Gras wächst, die Sträucher bekommen zarte Knospen. Die ersten Tiere beenden ihren Winterschlaf.

Wir genießen die milden Temperaturen. Die Sonne wärmt den Tag auf. An den ersten Tagen kann ich mein Gesicht gar nicht lange genug in die Sonne halten. Sonne tanken ist angesagt. Ich habe an diesen Tagen auch extra gute Laune. Nicht nur die Natur erwacht, auch wir Menschen erwachen wieder. Meine beiden Mäuse toben durch den Garten, und drehen richtig auf. Schaukeln, Rutschen und Klettern macht im Frühling auch viel mehr Spaß. Der Sandkasten wir mindestens dreimal komplett umgepflügt.

Sie beobachten die ersten Vögel, und hoffen das sie ihr Nest in Opas Vogelhäuschen bauen. Wir begrüßen Schmetterling Fred. Fred ist jedes Jahr bei uns im Garten. Er ist ein Zitronenfalter und meine Kinder glauben, dass es jedes Jahr der gleiche Fred ist. Ich lasse sie in dem Glauben, ich finde das schön.

Besonders schön ist auch das es unsere Nachbarn auch nach draußen zieht. Es beginnt mit einem Schnack überm Gartenzaun und endet meist mit langen und guten Gesprächen auf der Gartenbank. Unsere Nachbarn sind die Ersatzgroßeltern für unsere Kinder und werden heiß geliebt. Über den Winter haben wir uns zwar oft gesehen, aber nie so lange und oft wie im Frühling und Sommer. Die Kinder stehen sehnsüchtig wartend am Gemüsebeet. Wann sind denn endlich die Erdbeeren reif. Darauf müssen sie noch warten, auch wenn es schwerfällt.

 Wir fahren meist im April oder Mai ein paar Tage an die Nordsee. Zu der Zeit ist es dort schöner als im Hochsommer. Auch sind die Urlaubsorte dann noch nicht so voll. Was auch den Vorteil hat, das man im Restaurant auch nicht so lange aufs Essen warten muss. Jeder der Kinder hat, weiß das zu schätzen.

Natürlich ist der Sommer auch toll. Wenn es so richtig heiß ist, stellen wir das Planschbecken und den Gartensprenger auf und los geht es. Das Lachen, Juchen und Kreischen der Kinder vor Freude, unbezahlbar.

Und im Herbst in Blätterhaufen springen bis es keine Haufen mehr gibt. Aber nicht bei Sturm und Regen.

Im Winter Schlitten fahren und einen Schneemann bauen. All das hat seinen besonderen Reiz. Aber rotgefrorene Näschen und steife, kalte Finger sind da nicht so lustig.

Ach, wir sind einfach Frühlingsmenschen und freuen uns schon auf den nächsten Frühling, dabei ist es erst Dezember.

 Dies ist mein Beitrag zur Blogparade der lieben Nicole

 

 

 

 

 

Autor:

Ich lebe mit meinem Mann und den beiden Kindern (5 und 2 Jahre) auf dem platten Land, kurz vor dem Moor (echt jetzt) in Niedersachsen. Zu unserer Familie gehören noch unser Hund Charlie und unsere Ersatz-Großeltern.

4 Kommentare zu „Die schönste Jahreszeit mit meinen Kindern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s